Herzgesund essen, Herzgesund leben!

Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigste Todesursache in der westlichen Welt. Bluthochdruck, Arteriosklerose und Diabetes sind die großen Gefahren für das Leben in der Moderne, doch man kann etwas tun!Es ist alles eine Frage des Lebensstils und damit eigentlich nichts neues:
Viel frische Luft und Bewegung, Gemüse, Obst und Vollkornprodukte helfen beim gesund bleiben und gesund werden. Denn: Während die Medikamente nur Symptome lindern können, kann eine Lebensstiländerung heilen!
In den letzten Jahrzehnten wurde im Rahmen einer gesunden Ernährung mehr auf die Fett-Menge als auf die Fett-Qualität geachtet, dies ändert sich mittlerweile. Wir wissen jetzt, dass gute Fette in relativ großer Menge genossen keinen Schaden anrichten. Es geht also um eine Fett-Gesunde statt einer Fettarmen Ernährung.
Wir haben viel über Fette dazugelernt und wissen sicher noch nicht alles über Ihre Wirkung im menschlichen Organismus, das was wir wissen, kann man folgendermaßen zusammenfassen:
Fette bestehen aus Glycerin und Fettsäuren. Die Fettsäuren können chemisch unterschiedlich aufgebaut sein, es gibt:

shapeimage_2.png
Genaugenommen müssen in diesen Kategorien nochmals verschiedene Fettsäurenbezüglich ihrer Wirkung unterschieden werden. Ich werde hier zunächst mit dieser vereinfachten Darstellung bzw. Unterscheidung weiter arbeiten.

Für die Herzgesundheit sollte der Gehalt an gesättigten Fettsäuren in der Nahrung gering gehalten werden. Das folgende Diagramm zeigt die Zusammensetzung einiger Nahrungsfette im Vergleich.

droppedImage.png

Bei den Mehrfach ungesättigten Fettsäuren kommt es auf eine gute Basisversorgung an, nicht aber auf große Mengen. Daher reicht es wenn in der täglichen Kost ca. 2 Esslöffel Pflanzenöl wie Raps- oder Olivenöl verarbeitet werden. Auch Fetter Seefisch wie Hering und Makrele bieten besonders Hochwertiges Fett, hier sind Omega-3 Fettsäuren enthalten die besonders Gefäßschützend sind. Auch in Walnuss- und Rapsöl sind Omega-3 Fettsäuren enthalten, diese sind leider aber nicht ganz so wirksam wie die aus Fisch.

Es kommt also darauf an, bei den tierischen Fetten wie aus Wurst, Fleisch und Milchprodukten sparsam zu sein, während das Essen mit Oliven und Rapsöl nicht zu sparsam zubereitet werden sollte. Zudem können gern Nüsse geknabbert werden, während man frittierte Speisen selten isst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.