Allgemeines zur Ausgewogenen Ernährung

Man ist, was man isst:

Offensichtlich wahr, denn wer sich nicht gesund ernährt, wird seine Gesundheit kaum auf Dauer erhalten können.

Was aber ist "gesunde Ernährung"?

Eine gesunde Ernährung liefert alle notwendigen Nährstoffe, um den stetigen Aufbau und Erhalt des Körpers zu gewährleistet. Dabei ist sie an den besonderen Bedarf durch die täglichen Aktivitäten angepasst.

Doch was bedeutet dies für die täglichen Mahlzeiten?

Es ist unpraktisch sich ständig mit dem Bedarf der einzelnen Nährstoffe zu beschäftigen. Besser ist es die Lebensmittel in Gruppen aufzuteilen, je nachdem welche Nährstoffe diese im wesentlichen liefern.

Der Ernährungskreis zeigt um welche Gruppen es sich handelt.

Getränke:

Eine ausreichende Wasserzufuhr ist Basis jeder gesunden Ernährung. Idealerweise 2-3 Liter täglich (bei Sport mehr), bevorzugt Wasser, Frucht- und Gemüsesäfte sowie Tee.

Alkohol- und koffeinhaltige Getränke sollten rein dem Genuss dienen, sie zählen zu den 2-3 Litern nicht dazu.

Fleisch, Fisch, Eier:

Fleisch, Fisch und Eier sind für eine gesunde Ernährung entbehrlich. Wertvoll sind sie als Eiweißlieferanten und Fisch zudem wegen seines Jodgehaltes. Makrele, Hering und Wildlachs liefern zudem die besonders wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Ein maßvoller Genuss von Fleisch, Fisch und Eiern mit je etwa 1-3 Portionen die Woche ist empfehlenswert.

Fette:

Butter, Margarine, Speiseöl oder Schmalz, Fett ist nicht gleich Fett. Besonders pflanzliche Fette wie Oliven- oder Rapsöl liefern uns unverzichtbare Fettsäuren und fettlösliche Vitamine. Auf tierische Fette kann hingegen völlig verzichtet werden.

Milchprodukte:

Joghurt, Quark, Trinkmilch und Käse versorgen den Körper mit Eiweiß und Calzium. Besonders im Wachstum und während der Schwangerschaft sind Milchprodukte für Europäer unverzichtbar.

Obst:

Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Erdbeeren, Kiwis und Co sind schon lange als Vitaminspender bekannt. Durch ihren Kohlenhydratanteil sind sie besonders als Zwischenmahlzeit zu empfehlen. Täglich mehrmals Obst zu essen, ist in jedem Fall empfehlenswert.

Gemüse und Hülsenfrüchte:

Ob Blumenkohl, Rote Beete, Zwiebeln, Blattsalat, Brokkoli oder Paprika, Gemüse versorgt den Körper nicht nur mit Vitaminen und Mineralstoffen, sondern ebenfalls mit sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, die vor Krebs und Artherosklerose schützen.

Bohnen, Linsen, Soja und Erbsen liefern zusätzlich noch Eiweiss.

Kartoffeln und Getreideprodukte:

Reis, Nudeln, Brot, Getreideflocken und Kartoffeln liefern Kohlenhydrate, die sowohl für geistige wie auch körperliche Arbeit unverzichtbar sind. Zusätzlich liefern diese Lebensmittel auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Diese Lebensmittel sollten einen großen Anteil der täglichen Nahrung ausmachen.